ZWEI BRÜDER
EINE LEIDENSCHAFT

VON ANDREAS UND ALEXANDER PÜRZEL

Hätte es Kraftsport noch nicht gegeben, dann hätten wir beide ihn erfunden.
Wir haben schon früh gewusst, dass wir es einfach tun mussten: so hart und wahnsinnig zu trainieren, dass es irgendwann notwendig sein würde, unser eigenes Gym zu erbauen.
Niemand sonst würde uns aushalten.
Niemand sonst würde es verstehen.
Niemand sonst könnte nachvollziehen, wieso man die Wiederholungen erst nach dem Muskelversagen zu zählen beginnt.
Und so ist es gekommen… Nach 18 Jahren Training, Wettkämpfen und Verletzungen hat Andi das schwerste, brutalste und gemeinste Equipment, welches für Krafttraining existiert, zusammengetragen.
Dieses verstärkten wir mit unserem Know-how, das wir uns über die Jahre mit Studium, Kursen, Seminaren, Büchern, Podcasts, Ausprobieren, Versagen, wieder Ausprobieren, Gesprächen und Wettkämpfen aufgebaut hatten.
Diese Geschichte spiegelt sich in unserem Gym wieder: Motivationsvideos überall, sogar auf den WCs. Terminator-Skulpturen.
Eine eigene Bibliothek mit ungefähr 700 Büchern. Hunderte von Schwarzenegger- und Stallone-Plakaten. Selbst gekochtes Essen.
Eine Videowall von sieben Metern Durchmesser. Und natürlich die stärksten Männer und Frauen inmitten von Österreichs größtem Equipment-Irrsinn!

Wir wollten absolute Trainingshärte mit Know-how und Lifestyle verbinden.
All dies zusammen macht Ziele schneller erreichbar! Deswegen unser Name – „Intelligent Strength“. Aber bis hierhin war es ein schwerer und eisenharter Weg.
1998 betraten wir beide das erste Mal ein Fitnesscenter und waren sofort gefangen.
Endlich konnten wir daran arbeiten, unsere Körper zu denen unserer Idole (naja…eigentlich war da nur eines, nämlich Arnold) „hinzubuilden“.
Nach jahrelangem Training nahm Andi 2006 den Strongman-Sport in Angriff und Alex begann 2009 mit Kraftdreikampf. Andi merkte, dass er sich von seinem Idol durch das Training und vor allem das typische Ernährungsverhalten körperlich immer weiter entfernte. Somit überdachte er seinen weiteren sportlichen Werdegang und wechselte ins Natural Bodybuilding, wo er 2017 auch die Pro Card erringen konnte und beim Natural Mister Olympia in Las Vegas an den Start ging. In dieser Sportart ist Andi sicherlich einer der gefragtesten Berater und Trainer Europas.
Alex ist bis heute bei „seiner“ Sportart – Kraftdreikampf – geblieben. Neben dem Europameister-Titel im Kreuzheben 2017, wurde er auch zur Arnold’s Classic nach Columbus, Ohio eingeladen.
Obwohl nach außen hin sehr unterschiedlich, sind sich die beiden Sportarten näher, als man denkt. Muskelmasse spielt eine entscheidende Rolle, schweres Gewicht ist unerlässlich und die Notwendigkeit von jahrelanger, absoluter Hingabe ist mehr als nur logisch.
Absolute Hingabe – so sind wir uns nach knapp 20 Jahren unter der Hantel einig – ist der wichtigste Faktor, wenn es um das Erreichen von Zielen geht. So etwas wie Motivation – vor allem jene, die man von außen benötigt – hilft nur kurze Zeit. Hat man keine Hingabe und entwickelt keine Leidenschaft für das Eisen, dann wäre es am besten, man sucht sich gleich etwas anderes, in das man seine Energie legt.
Wenn sich viele Dinge verändert haben, so ist die Liebe zum Eisen und zur ständigen Verbesserung immer die größte unserer Leidenschaften geblieben. Und ja, das schafft Leiden, aber dieses Leiden ist etwas Schönes, etwas Reines, das uns immer sehr viel zurückgegeben und uns nie enttäuscht hat. Es hat uns Muskeln und Kraft gegeben, um neue Aufgaben zu meistern, uns unbekannten Herausforderungen zu stellen und uns zu versichern, dass es sich immer auszahlt, „All in“ und „Vui drauf“ zu gehen.